Galerie Ruth Sachse | Hintergrundinformation
15042
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15042,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-9.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Martin Praska in Berlin und Hamburg 2016

Vita
Martin Praska absolvierte von 1985 bis 1990 die Akademie der bildenden Künste Wien, erwarb das Diplom mit Auszeichnung und wurde 1986 mit dem silbernen Fügerpreis geehrt.
1987 erhielt er ein Arbeitsstipendium, 1993 nahm er am Malersymposion in Werfen teil. Er nahm Auslandsstipendien für Krumau (1994) und London (1998) in Anspruch.
Seit 1996 gehört er der Künstlervereinigung MAERZ an. 1999 gründete er mit Bury Götz, Matthias Hammer und Sebastian Weissenbacher die Künstlergruppe Die halbe Wahrheit und 2008 war er Mitbegründer der Künstlergruppe k2 United Painters der auch Ahmed Borai, Jan Eeckhout, Johannes Kriesche und Rainer Landeck angehören.
Er lebt und arbeitet seit 1985 in Wien. In seinen Werken macht er bewusst Rückgriffe auf Alte Meister, Pop Art, Fluxus und Expressionismus.

Herbert Lammers in Berlin und Hamburg 2016

Vita
Aktuelle Informationen in Kürze.